Tourenplan - Schichtzulage - Tel-Treff Zürich

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tourenplan - Schichtzulage

Geschichte
Das ist ein Tourenplan für die Chefteleoperatricen im Raum AP 2, von Montag bis Freitag. 

  • Punktieren: Die CTOP überprüft die Dienstantritte (alle Touren am Platz).
  • Beob: Eine ausgewählte Telefonistin wird überprüft, sprich beobachtet. In der heutigen Zeit nennt man dies Qualitätssicherung. Den Zeitpunkt der Beo kennt die Mitarbeiterin nicht. 
  • o.Beob: offene Beobachtung! Die CTOP sitzt neben einer Telefonistin im Gegensatz zur Beob.
  • schr.: Die CTOP erledigt anfallende Schreibarbeit.
  • Schicht: Zwischen 12 - 13 Uhr und 18:30 - 19:30 erhalten die arbeitenden Telefonistinnen ein Schichtzulage. Dafür muss die CTOP diese Mitarbeiterinnen auf einer Liste erfassen. Die Schichtzulage (aus dem Jahr 1986) brachte natürlich zusätzliches Geld zum Lohn. 
  • Pu.: Einsatz am CTOP-Pult. Entgegennahme von Anrufen, welche die Aufsicht anriefen.
  • Zeitg.: Tageszeitungen werden nach Events durchgesehen.
  • NDU: Nachtdienstrundgang! Da werden die Telefonistinnen, die an diesem Tag Nachtdienst haben über Aktuelles  informiert. Auch ein Rundgang durchs Haus (z.B. wo die Wasserhähne sind) stand auf dem Plan.
  • Röm. Zahlen: Die römische Zahl zeigt der CTOP an, in welcher Gruppe sie Aufsicht hat. 

INFO: Sollte ich etwas falsch interpretiert oder vergessen haben, so melde dich, damit ich die Anpassungen vornehmen kann. Danke! ;-)
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü